My american Christmas

 

Merry Christmas!!

 

Da sich viele bestimmt fragen, wie denn mein amerikanisches Weihnachten hier war, werde ich jetzt mal ein bisschen darüber erzählen. :)

 

Wie die meisten sicher wissen, feiern wir hier Weihnachten erst am 25.12. 

An Christmas Eve, sprich Heiligabend haben wir 'nur' zusammen Dinner gegessen, also die Großeltern kamen vorbei und haben noch etwas beisammen gesessen. :)

Bevor die Kinder dann ins Bett sind, haben die einen Teller mit Plätzchen und ein Glas Milch für den Weihnachtsmann und ein paar Karotten für die Rentiere bereit gestellt, da sie ja sicher Hunger und Durst haben, wenn die von Haus zu Haus fliegen und die Geschenke verteilen. Aber auch, um einfach DANKE zu sagen. Ich find das echt ziemlich süß. :)

Über Nacht ist dan der Weihnachtsmann gekommen und hat dann die Geschenke unter den Baum gelegt und die Socken, die am Karmin hingen, gefüllt. Das ist immer eine sehr aufregende Sache. 

Natürlich wissen wir alle, wer es wirklich war. :D Aber man will den Kindern ja noch etwas Glauben lassen. :)

Am nächsten morgen waren die Mädels ziemlich früh wach, und durften schon ihre Socken aus packen. Diese waren gefüllt mit Süßigkeiten und anderen Kleinigkeiten.

Als ich dann auch fertig war und die Großeltern da waren, ging es dann an das Geschenke aus packen.

 

Ich sage euch, sooo viele Geschenke habe ich noch nie gesehen!! :O

 

 

 

Das war erstmal ein kleiner Schock für mich! :D

Meine Hostmum meinte ja schon als, das sie viel haben, aber wer hätte denn mit sooo viel gerechnet? :D 

 

Naja, auf jedenfall haben wir dann angefangen alle unsere Geschenke aus zupacken, die mein Hostdad verteilt hatte. Das war ein Akt, ich sag es euch. :D 

Nach einer Weile haben wir dann eine Pause eingelegt und mein Hostdad und der Opa haben dann Frühstück gemacht. Es gab typischen amerikanisches Frühstück mit Rührei, Spreck und Brötchen. War sehr lecker!

Anschließend haben wir dann die restlichen Geschenke ausgepackt. Das ganze hat sich glaube so bis 1 Uhr hinaus gezögert. :D Und das Highlight waren die American Girl Dolls, die die Mädels vom Weihnachtsmann bekommen haben, plus Extra Zeug wie Klamotten. Der Tag war gerettet und sie waren beschäftigt!! 

Das sind hier so recht populäre Puppen wie es bei und Baby Born war. :P Und die sind teuer !!! :O

 

Und ja, ich habe auch einiges von meiner Hostfamilie bekommen. :) Habe mich wirklich sehr drüber gefreut. 

Unter anderem waren da Gutscheine, eine Kofferwaage, ein Kissen, Handschuhe und andere Kleinigkeiten. :) 

Und auch von meinen Eltern habe ich was bekommen. Danke nochmal dafür! :** 

 

Am Nachmittag habe ich mich dann ein bisschen in mein Zimmer verkrochen und mit meiner Familie geskypet, was ich an Heiligabend auch gemacht hatte. :) 

Was sein muss, muss sein. :)) 

Und abends gab es dann nochmal ein schönes Dinner und dann sind eigentlich alle ins Bett gefallen. 

 

Also soooo aufregend war es jetzt nicht. :D Eigentlich wie zu Hause, nur das die Anordung ein bisschen anders ist und ich nicht bei meiner Familie zu Hause war. :( 

Was echt ein bisschen schade und traurig war. Aber nächstes Jahr bin ich ja wieder zu Hause. :))) 

 

Nun ja, das war mein amerikanisches Weihnachten. :P

 

Jetzt am Wochenende war ich mit ner Freundin am Freitag ein paar beleuchtete Häuser angucken, was hier schon echt übertrieben ist! :D ich werde ein paar Bilder noch hoch laden. 

Und am Samstag war ich mit ihr in einer kleinen Hafenstadt weiter im Norden, die echt sehr süß und schön war. Wir sind da ein bisschen rumgelaufen und haben viel geredet! :))

 

Bald gibt es neues von meiner New Year's Night!

 

xxx Alina 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Do

02

Okt

2014

Shame on me !!

Sorry Leute !!

 

ich habe mich echt seeeehr lange nicht mehr gemeldet ... 

 

Leider habe ich immer so viel zu tun und bin unterwegs, dass es mir wirklich schwer fällt, regelmäßig was zu schreiben. 

Ich weiß, ich habe das letztes mal schon gesagt, aber ich versuche jetzt wiklich öfters wieder was von mir hören zu lassen!

Mo

16

Jun

2014

Ein weiteres Jahr!

Nach wirklich langem Überlegen und Gesprächen mit meiner Familie,

hatte ich mich dazu entschlossen noch weitere 9 Monate hier in den USA in Boston 
bei meiner Familie zu bleiben. :)

Es sind noch ...
...bis zur Ausreise.
Bin dann mal weg! :)
Besucherzaehler

 

Wenn du immer sofort über neue Einträge informiert werden möchtest, dann trage einfach deine E-Mail Adresse ein. :)