Also ging es nun an die Bewerbung, die sich als aufwendiger als erwartet herausgestellt hat. :D

 

Die Bewerbung 

 

Zu allererst habe ich meine Kurzbewerbung weg geschickt. 

- was man dazu sagen muss, es geschieht alles online auf einer Platform-

Ich habe ein paar Tage später eine E-Mail bekommen, in der die Bestätigung und mein Link zu meiner Application-Site stand. 

Auf dieser Application-Site wird sich der komplette Bewerbungsprozess und später auch dein Matching statt finden. Man findet dort alle wichtigsten Informationen und kann zu der Organiation Kontankt aufnehmen.

Auch bekam ich noch Post, mit einem Handbuch für die Bewerbung und mit wurde mein Interview-Partner zugeteilt, welcher auch gleichzeitig mein Ansprechpartner war, an den ich mich bei Fragen wenden konnte. Er informierte mich auch über Änderungen und motivierte mich, an meiner Bewerbung schnell weiter zu arbeiten.

 

Das Video

 

Also füllte ich alles soweit aus und machte mir Gedanken, wie ich das Video drehnen soll.

Ich bin dann mit meiner Schwester los, und habe einige Szenen gedreht. 

>> Wir hatten echt Spaß !! :D

Als ich alle Szenen zusammen hatte, ging es an das Zusammenschneiden. Puuuh, das war aufwendig. Ich habe noch einige Bilder eingefügt und Hintergrundmusik einspielen lassen, damit es nicht so öde wirkt. 

 

Die Formulare

 

Doch es fehlten immer noch einige Sachen, wie die Referenzen, Medical Report, Zeugnisse, Führungszeugnis ....

 

Zu den Referenzen kann ich sagen, man braucht mind. 2 die dir deine Betreuungsstunden aufzeigen und eine von einer Respektsperson, die über deinen Charakter ertwas aussagen soll.

 

Als ich endlich damit fertig war, und alle Verbesserungen vorgenommen hatte, die mein Interview-Partner mir mitgeteilt hatte, machte ich mit ihm einen Termin aus.

 

Das Interview 

 

Ich war super aufgeregt. Was wird er mich fragen, was will er alles wissen?!

Doch als ich dort saß, war eigentlich alles ziemlich entspannt. Er war ziemlich nett und wir haben uns gut unterhalten.

Der erste Teil war auf Englisch, der Rest dann auf Deutsch.

Er stellte Fragen wie:

 

  • Wie ist dein Verhältnis zu deiner Familie?
  • Hat du Geschwister? Wenn ja, was machen die?
  • Wie wohnst du? 
  • Wie stellst du dir das Leben in Amerika vor?
  • Was hast du für Erwartungen?
  • Was sind deine Stärken und Schwächen?
  • .....

 

Das war jetzt nur ein kurzer Einblick aus den ganzen Facetten, denn das Gespräch dauerte ca 1 1/2 Stunden. Anschließend musste ich noch einen Test am Computer machen, der wohl von Amerika aus vorgegeben sei. 

 

 

Jetzt hieß es WARTEN ! 

 

Die Bewerbung überarbeitete ich nochmal und mein Interview-Partner setzte einen Bericht über unser Gespräch rein, welchen ich aber nicht sehen konnte. (Schadee !)

 

 

 

Und endlich war es soweit .... Ich bekam eine E-Mail, das meine Application eeeeeendlich frei geschaltet sei, und sie nun an Familien geschickt wurde, zu denen ich gut passen würde.

 

Ich war überglücklich!! :))

 

 

 

Do

02

Okt

2014

Shame on me !!

Sorry Leute !!

 

ich habe mich echt seeeehr lange nicht mehr gemeldet ... 

 

Leider habe ich immer so viel zu tun und bin unterwegs, dass es mir wirklich schwer fällt, regelmäßig was zu schreiben. 

Ich weiß, ich habe das letztes mal schon gesagt, aber ich versuche jetzt wiklich öfters wieder was von mir hören zu lassen!

Mo

16

Jun

2014

Ein weiteres Jahr!

Nach wirklich langem Überlegen und Gesprächen mit meiner Familie,

hatte ich mich dazu entschlossen noch weitere 9 Monate hier in den USA in Boston 
bei meiner Familie zu bleiben. :)

Es sind noch ...
...bis zur Ausreise.
Bin dann mal weg! :)
Besucherzaehler

 

Wenn du immer sofort über neue Einträge informiert werden möchtest, dann trage einfach deine E-Mail Adresse ein. :)